Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7750 Bilder, 413 Filme und 403 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Turbulenter Auftakt

1850 standen in Biel Grossratswahlen an. Die liberal-konservativen Kreise wollten auf keinen Fall auf ein eigenes Sprachrohr verzichten und machten sich auf die Suche nach einem Herausgeber.
 
Die in Solothurn ansässige Buchdruckerfamilie Gassmann stand schon in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Biel in Verbindung. Deshalb folgte Franz Joseph Amatus Gassmann dem Ruf der Liberal-Konservativen aus Biel und richtete 1849 in Biel eine neue Druckerei ein. Am 1. Januar 1850 wurde die erste Ausgabe des «Seeländer Boten» gedruckt, der in der Folge jeweils dienstags, donnerstags und samstags erschien.
 
Das Risiko, welches Amatus einging, war nicht gering. Am Platze gab es schon eine Zeitung und über obrigkeitliche Aufträge verfügte er nicht. Ferner abonnierte und las damals nur eine kleine Schicht von «Meinungsmachern» die politische Presse. Beispielsweise Gemeindeschreiber, Schulmeister oder Wirte. Es ist anzunehmen, dass die führenden Köpfe der liberal-konservativen Partei, meist Geschäftsinhaber und Fabrikanten, der Druckerei allerlei Geschäftsdrucksachen zukommen liessen. Denn mit der Zeitung allein, die in ihrem zweiten Jahrgang 1000 Abonnenten zählte, liessen sich keine grossen Einnahmen tätigen.
 
Auch politisch betrat Amatus ein schwieriges Umfeld. Die Zeitungsgründung stand in direktem Zusammenhang mit den Grossratswahlen vom Mai 1850. In Biel standen sich die Radikalen, unter Alexander Schöni, und die Liberal-Konservativen, unter David Schwab, gegenüber. Der Wahlkampf führte zu heftigen Tumulten, Anpöbeleien und gar Schlägereien zwischen den Anhängern der beiden Parteien. Der «Seeländer Bote» war in seinen ersten Jahrgängen als liberal-konservatives Sprachrohr klar ein Parteikampfblatt. Die Zeitung nahm kein Blatt vor den Mund, und Amatus führte eine spitze Feder, was ihm 1850 seitens der Radikalen eine Ehrverletzungsklage einbrachte. Er wurde vom Obergericht zu sechs Tagen Haft und einer Busse verurteilt. Als die Radikalen die Wahlen verloren hatten, blieb es nicht allein bei einer Ehrverletzungsklage. Dem Verleger des «Seeländer Boten» wurde das Geschäftsschild zerschlagen. Einige Zeit später wurden beim Verlagshaus noch die Fenster eingeschlagen.
 
Hier weilte jetzt aber nicht mehr Amatus. Dieser hatte sich nach dem Wahlsieg der Liberal-Konservativen nach Solothurn zurückgezogen und das Geschäft seinem Halbbruder Moritz abgetreten. In dieser Pressefehde war die ehemals streitbare «Neue Jura-Zeitung» das Opfer, welches 1852 das Feld räumen musste. Obwohl der Verlag fortan erstarkte, entschied sich Moritz – aus welchen Gründen auch immer – für einen persönlichen Neubeginn. Im Frühjahr 1861 überliess er das Geschäft seinem damals erst 16-jährigen Sohn Franz Wilhelm, genannt Wilhelm.

AutorIn: Matthias Nast
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.

Personendossiers

Marguerite Weidauer-Wallenda (24.7.1882 - 15.6.1972)

Die Bieler Schaustellerin mit Wanderkino.

» zu den Personendossiers…
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1233029
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2019 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links