mémreg / Dossiers

Die Klavierfabrik Burger&Jacobi

Während über hundert Jahren wurden in Madretsch Klaviere produziert. Die Firma Burger&Jacobi galt lange als führende Herstellerin von Qualitätsklavieren.



Bald erinnern nur noch die Namen "Pianoplatz" und "Pianostrasse" daran, dass in Madretsch während über 100 Jahren weltweit begehrte Klaviere produziert wurden.  Das Familienunternehmen Burger&Jacobi erlebte in den Jahren vor 1914 eine erste Blütezeit, nach dem Ersten Weltkrieg konnte sie ihre Produktion noch einmal deutlich steigern. Erst die Weltwirtschaftskrise und  der Zweite Weltkrieg stellten die Firma vor ernsthafte Schwierigkeiten. Nach 1945 vermochte die Firma lange Zeit mit dem allgemeinen Wirtschaftsaufschwung mitzuhalten, die Globalisierung der Klavierproduktion machte ihr jedoch immer mehr zu schaffen. 1985 wurde die Firma verkauft, drei Jahre später wurde die Fabrik in Madretsch aufgegeben. 1991 schloss Burger&Jacobi, inzwischen in Büren an der Aare angesiedelt, ihre Fabriktore für immer.

Dokument
Fabriken§Industrie§Musik§Madretsch£

Pianofabrik «Burger&Jacoby» Madretsch, um 1900

Pianofabrik «Burger&Jacoby» in Madretsch, um 1900. Die Firma entstand 1879, als sich der Klavierbauer Christian Burger (1842-1925) mit dem Pianofabrikanten Hermann Jacobi (1852-1928) verassoziierte. Quelle: Bern und seine Volkswirtschaft 1905, Stämpfli & Cie, 1905 um 1900


Fabriken§Gebäude£

Die ehemalige Pianofabrik Burger&Jacobi in Biel, 2010

Die ehemalige Pianofabrik Burger&Jacobi in Biel, 2010. Quelle: Christoph Lörtscher, Biel 2010


Fabriken§Gebäude§Industrie£

Die Pianofabrik Burger und Jacobi in Biel, um 1900

Die Pianofabrik Burger und Jacobi in Biel, um 1900. Quelle: Ursula und Christoph Probst, Biel um 1900


Fabriken§Industrie£

Die Pianofabrik Burger und Jacobi in Biel, um 1900

Die Pianofabrik Burger und Jacobi in Biel-Madretsch, um 1900. Quelle: Ursula und Christoph Probst, Biel um 1900


Fabriken§Unternehmen£

Die Pianofabrik Burger & Jacobi in Biel, 1974

Die Pianofabrik Burger & Jacobi in Biel, 1974. Quelle: Fonds Wolf 1974


Arbeiter und Arbeiterinnen§Gruppenbilder§Innenräume und Interieur£

Die Belegschaft der Firma Burger und Jacobi in Biel, 1974

Die Belegschaft der Firma Burger und Jacobi in Biel, 1974. In der Klavierfabrik kam es in diesem Jahr zu einem Streik. Rechts ist einTV-Gerät, ein Fernseher, zu sehen. Quelle: Fonds Wolf 1974


Arbeiter und Arbeiterinnen§Innenräume und Interieur£

Arbeiter der Firma Burger und Jacobi, 1974

Arbeiter der Firma Burger und Jacobi, 1974. Quelle: Fonds Wolf 1974


Arbeiter und Arbeiterinnen§Unternehmen§Technik und Technologien§Maschinen und Werkzeuge§Musik§Fabriken£

Burger und Jacobi, 1973

Ein Klavier entsteht. Burger und Jacobi, 1973. Quelle: Fonds Wolf 1973


Unternehmen§Technik und Technologien§Männer§Musik§Schule und Bildung£

Feinarbeit bei Burger und Jacobi, 1972

Am Klavier. Feinarbeit bei Burger und Jacobi in Biel-Madretsch, 1972. Quelle: Fonds Wolf 1972


Arbeiter und Arbeiterinnen§Unternehmen§Technik und Technologien§Maschinen und Werkzeuge§Mode und Kleidung§Schule und Bildung£

Feinarbeit bei Burger und Jacobi, 1972

Feinarbeit bei Burger und Jacobi in Biel-Madretsch, 1972. Quelle: Fonds Wolf 1972


Fabriken§Arbeiter und Arbeiterinnen§Maschinen und Werkzeuge§Musik£

Burger und Jacobi, 1973

Ein Klavier entsteht. Burger und Jacobi in Biel-Madretsch, 1973. Quelle: Fonds Wolf 1973


Unternehmen§Technik und Technologien§Maschinen und Werkzeuge§Musik§Mode und Kleidung§Schule und Bildung£

Feinarbeit bei Burger und Jacobi, 1972

Feinarbeit bei Burger und Jacobi in Biel-Madretsch, 1972. Quelle: Fonds Wolf 1972


Arbeiter und Arbeiterinnen§Politische Aktivitäten§Arbeiterbewegung£

Kundgebung für die Streikenden bei Burger & Jacobi in Biel, 1974

Kundgebung für die Streikenden bei Burger & Jacobi in Biel, 1974. Der Streik wurde für die Einführung eines 13. Monatslohns für die Schreiner des Betriebs geführt. Quelle: Ch. Lörtscher, Biel 1974


Unternehmen§Schriftliche Dokumente£

Die Klavierproduktion bei Burger&Jacobi, 1880-1989

Die Klavierproduktion bei Burger&Jacobi, 1880-1989. Quelle: M. Grossenbacher 2006


Musik§Reklamen£

Ein Prospekt der Firma Burger&Jacobi, Biel, um 1914

Ein Prospekt der Firma Burger&Jacobi, Biel, um 1914. Quelle: P. Fasnacht, Biel um 1914


Musik§Reklamen£

Prospekt der Firma Burger&Jacobi, Biel, um 1914

Prospekt der Firma Burger&Jacobi, Biel, um 1914. Quelle: P. Fasnacht, Biel um 1914


Porträts§Persönlichkeiten£

Herrmann Jacobi-Burger

Herrmann Jacobi-Burger (1852-1928).

Quelle: P. Fasnacht, Biel um 1920


Unternehmen§Musik£

Die Qualität der Klaviere

Schon früh wurden verschiedene Pianisten und Komponisten auf die hohe Qualität von Klavieren der Marke Burger&Jacobi aufmerksam. Einer unter ihnen war Johannes Brahms. Anlässlich eines längeren Aufenthalts in Thun erkl... Quelle: Christoph Lörtscher 2010



Fabriken§Ansichtskarten§Gebäude£

Die ehemalige Pianofabrik Burger&Jacobi in Biel, um 2009

Die ehemalige Pianofabrik Burger&Jacobi in Biel, um 2009. Die Westfassade des Gebäudes liegt an der Pianostrasse. Die Rechte an dieser Aufnahme verbleiben beim Fotografen. Quelle: Editions la boîte à images, Biel um 2009


Arbeiterbewegung§Politische Aktivitäten£

Der Streik bei Burger&Jacobi

Der Ablauf des Arbeitskampfes

1974 lehnte es die Direktion der Firma Burger&Jacobi ab, dem Gesamtarbeitsvertrag des Schreinergewerbes unterstellt zu werden - umstritten war vor allem die Auszahlung eines 13. Monatsl... Quelle: 1960



Unternehmen§Reklamen§Fabriken£

Grosser Preis für Burger&Jacobi, Prospekt, 1914

Grosser Preis für Burger&Jacobi, Prospekt, 1914. Quelle: P. Fasnacht, Biel 1914


Musik§Reklamen£

Prospekt der Firma Burger&Jacobi, um 1914

Prospekt der Firma Burger&Jacobi, um 1914. Quelle: P. Fasnacht, Biel um 1914


Arbeiter und Arbeiterinnen§Gruppenbilder§Unternehmen£

Das Personal der Firma Burger&Jacobi, um 1910

Das Personal der Firma Burger&Jacobi, um 1910. Im Jahr 1910 überschritt die Gesamtproduktion der Firma 10 000 Klaviere. Quelle: P. Fasnacht, Biel um 1910


Lokalpolitik§Unternehmen§Persönlichkeiten£

Die Gründer der Firma

Christian Burger (1842-1925) wurde im Emmental als Sohn des Heinrich Burger und der Magdalena Furer geboren. Er war verheiratet mit Klara Reimann. Dem Paar wurde die Tochter Lina geschenkt. Mit dem Bau von Klavieren begann Burger ab dem Jahr ... Quelle: 1880



Fabriken§Ansichtskarten£

Das Areal der ehemaligen Pianofabrik Burger&Jacobi in Biel, um 2009

Das Areal der ehemaligen Pianofabrik Burger&Jacobi in Biel, um 2009. Die Rechte zu dieser Aufnahme verbleiben beim Fotografen. Quelle: Editions la boîte à images, Biel 2009


Musik§Persönlichkeiten£

Die Thuner Sommerwohnung von Johannes Brahms, um 1888

Die Thuner Sommerwohnung, in der Johannes Brahms die Sommer der Jahre 1886-1888 verbrachte und in der er sich über ein Produkt der Firma Burger&Jacobi gefreut hatte. Der Komponist, Dirigent und Pianist schrieb am 15. August 1888: &... Quelle: W. A. Thomas-San-Galli, Johannes Brahms, München, 1922 um 1888


Porträts§Musik§Persönlichkeiten£

Johannes Brahms (1833-1897)

Johannes Brahms, um 1890. Quelle: W. A. Thomas San-Galli, Johannes Brahms, München 1922 unbekannt


Musik§Reklamen£

Zitat von Johannes Brahms auf einem Klavier der Firma Burger&Jacobi

Zitat von Johannes Brahms auf einem Klavier der Firma Burger&Jacobi. Quelle: Christof Bucherer, Schönbühl um 1900


Fabriken§Unternehmen§Musik£

Die Pianofabrik Burger&Jacobi

Burger&Jacobi gehörte zu den führenden Klavierproduzenten der Schweiz. Die Anfänge des Unternehmens gehen auf das 19. Jahrhundert zurück. Im Jahr 1875 transferierte Christian Burger (1842-1925), Gründer ein... Quelle: 1880


Industrie§Musik§Madretsch£

Piano der Firma «Burger&Jacoby», um 1905

Piano der Firma «Burger&Jacoby» in Madretsch, um 1905. Die Klavierfabrik Burger&Jacobi befand sich damals in einer Wachstumsphase. Quelle: Bern und seine Volkswirtschaft 1905, Bern, Stämpfli & Cie, 1905 um 1905