mémreg / Dossiers

Hans Mühlestein (15.3.1887-15.5.1969)

Der in Biel geborene Linksintellektuelle bewegte sich politisch zwischen der Unterstützung von Freiheitskämpfen und dem Stalinismus.




Mühlestein gehörte zu den bekanntesten Schweizer Linksintellektuellen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der 1887 in Biel geborene Sohn eines verarmten Uhrmachers begab sich schon kurz nach dem Besuch des Bieler Gymnasiums nach Deutschland, wo er an verschiedenen Universitäten Philosophie und Kulturgeschichte studierte.

Immer wieder wurde Mühlesteins Leben von seinem politischen Engagement geprägt: Im Zusammenhang mit seinem Einstehen für die Arbeiter- und Soldatenräte aus Deutschland ausgewiesen, kehrte er 1919 vorübergehend in die Schweiz zurück. Nach einer intensiven Forschertätigkeit zur Geschichte der Etrusker begab er sich 1930 nach Frankfurt am Main, um dort als Lektor für Vorgeschichte zu wirken. Kurz nach Hitlers Machtergreifung wurde er jedoch erneut ausgewiesen und begann in der Schweiz mit seinem Engagement gegen die faschistische Gefahr - ein Engagement, das zu seiner Annäherung an die Kommunistische Partei und damit in die Isolation führte. Nach dem Zweiten Weltkrieg distanzierte sich Mühlestein definitiv vom Stalinismus. Trotzdem blieb sein reiches schriftstellerisches und historisches Werk bis nach dem Ende des Kalten Krieges weitgehend unbeachtet.




Dokument
Porträts§Frauen§Literatur§Persönlichkeiten£

Aurora Rodriguez (1879-1955)

Aurora Rodriguez. Im Jahr 1935 erschien Mühlesteins Werk "Aurora" in der Büchergilde Gutenberg. Der Autor beschrieb darin das Leben von Aurora Rodriguez und ihrer Tochter Hildegart, die er als kommunistische Idealgestalten, als Vo... Quelle: Angela Carmona, Album de las españolas del siglo XX unbekannt


Porträts§Literatur£

Hans Mühlestein um 1930

Hans Mühlestein um 1930. Quelle: Anita Mühlestein, Zürich um 1930


Porträts§Uniformen§Literatur§Kinder£

Hans Mühlestein als Kadett, um 1900

Hans Mühlestein als Kadett, um 1900. Quelle: Anita Mühlestein, Zürich um 1900


Porträts§Erziehung§Frauenbewegung£

Hildegart Rodriguez (1914-1933)

Hildegart Rodriguez (1914-1933). Quelle: unbekannt um 1930


Archäologie£

Doppelaxt (Labrys)

Doppelaxt (Labrys), Elfenbein aus dem Palast von Kato Zakros, Kreta, 1450 v. Chr. (Museum Iraklion). Im Werk "Die verhüllten Götter" schrieb Mühlestein: "Das oberste Symbol der Amazonen und damit der amazonischen Tritonk... Quelle: Hans Mühlestein, Die verhüllten Götter, 1957 um 1955


Literatur£

Der grosse schweizerische Bauernkrieg 1653, ein Werk von Hans Mühlestein, 1942

Der Bauernführer Niklaus Leuenberger auf dem Titel des Werks "Der grosse schweizerische Bauernkrieg, 1653".  Sein grosses Werk über den schweizerischen Bauernkrieg publizierte Mühlestein im Jahr 1942 . Quelle: Ch. Lörtscher, Biel 1942


Wissenschaften§Literatur§Persönlichkeiten§Politische Aktivitäten£

Hans Mühlestein

Am 25. August 1936 berichtete die "Seeländer Volksstimme" vom Auftritt eines wortgewaltigen Mannes im Bieler Volkshaussaal, der seine Zuhörer in Begeisterung versetzte. Es handelte sich um den Dichter, Schriftsteller und Kulturhis... Quelle: 1880


Porträts§Literatur§Persönlichkeiten§Politische Aktivitäten£

Hans Mühlestein

Hans Mühlestein, in Biel geboren, war Lehrer, Schriftsteller, Forscher und politischer Aktivist. Er gehörte zu den ersten Schweizern, die sich gegen Franco und für das republikanische Spanien engagierten. Quelle: Schweizerische Arbeiterdichter der Gegenwart, SMUV, 1939 um 1939